Philosoph # 26 – der andere Versicherungspodcast

Gemeinsam mit Mathias Bühring-Uhle, Vorstand bei Gothaer, werfen unsere Moderatoren Michael Carl und Simon Dufour diesmal einen Blick auf die Veränderungen in der Arbeitswelt. Dabei geht es vor allem darum, wie Unternehmen die digitale Vernetzung angehen und welche strategischen Ansätze dabei im Fokus stehen.

Herausforderungen der virtuellen Zusammenarbeit

Die Covid-Pandemie hat die digitale Zusammenarbeit transformiert. Die Notwendigkeit sozialer Distanzierung und die verstärkte Nutzung von Remote-Arbeit haben zu einem Paradigmenwechsel geführt, der die Art und Weise, wie Unternehmen operieren, grundlegend verändert hat. Videokonferenzen, Cloud-Plattformen und kollaborative Tools sind zu unverzichtbaren Bestandteilen der modernen Arbeitswelt geworden. Kaum vorstellbar, dass man einst in Kauf genommen hat, für ein einstündiges Meeting durch das halbe Land zu fahren.

Doch diese neue Form der Zusammenarbeit bringt nicht nur Vorteile, sondern auch Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Für Mathias Bühring-Uhle ist eine der größten Veränderungen die Auswirkungen auf zwischenmenschliches Vertrauen und Authentizität. Physische Sensationen, wie der Händedruck, die Körpersprache, auch der Geruch, sind Elemente, die im virtuellen Raum auf der Strecke bleiben. Ist eine hybride Arbeitswelt die Lösung?

Eine hybride Arbeitswelt gestalten:

Das Vertrauen im Außenverhältnis wird nur existieren können, wenn es auch im Innenverhältnis gegeben ist. Daher ist es besonders wichtig, die Prozesse im Unternehmen zu optimieren.

Ein hybrides Arbeitsmodell kann die Beziehung zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften stärken, jedoch sind Präsenztage im Büro nicht für alle im Unternehmen umsetzbar. Haben die Einen nur einen kurzen Arbeitsweg, kann es sich bei den Anderen um mehrere Stunden Fahrt handeln. Das macht flexible Lösungen erforderlich. Führungskräfte müssen flexibel sein und ihre Führungsansätze an die unterschiedlichen Bedürfnisse und Arbeitsstile der Teammitglieder anpassen, unabhängig davon, ob diese im Büro oder remote arbeiten.

Die digitale Arbeitswelt birgt sowohl Chancen als auch Herausforderungen. Die richtige Balance zwischen virtueller und physischer Interaktion, klare Richtlinien und gezielte Schulungen sind entscheidend für den Erfolg in dieser neuen Ära der Arbeit.

Neugierig geworden?

In Folge #26 gibt es viele weitere spannende Fragen, über die wir gemeinsam philosophieren. Hört und abonniert „Philosoph“ bei eurem Lieblings-Streaming-Service oder spielt ihn einfach direkt hier im Web-Player ab. „Philosoph“ erscheint zweiwöchig am Dienstag. Folgt Sapiens Germany auf Social Media für mehr Updates!

„Philosoph – der andere Versicherungspodcast“ ist eine hauseigene Produktion von Sapiens Germany.

La página de done vienes no existe en la región o el idioma seleccionados.

Visita el Resumen de Contenidos de su región o traduzca esta página utilizando las funciones del navegador.

Diese Seite existiert in der gewählten Region oder Sprache nicht.

Besuchen Sie die Content-Übersicht für Ihre Region oder übersetzen Sie diese Seite mithilfe der Browser-Funktionen.