#05 Philosoph – der andere Versicherungspodcast

Hier hört ihr Philosoph bei eurem Lieblings Streaming Service

Die Gleichzeitigkeit ungleichzeitiger Phänomene

In Episode #5 haben wir Hendrik F. Löffler, geschäftsführender Gesellschaft der Funk Gruppe, als Gast beim „Philosoph“ eingeladen.
Zusammen sprechen wir diesmal über die Transformation von Industrie und Gewerbe.

Funk versteht sich Systemhaus für Risikolösungen und Dienstleistungen. Neben der Beratung in Versicherungs-Fragestellungen hat Funk auch eine ganzheitliche Risikomanagement Beratung als Dienstleister für die Kunden mit an Bord.
Vor diesem Hintergrund wollen wir daher darüber philosophieren, wie sich die Wahrnehmung der Unternehmen in den letzten Jahren verändert hat und welche Risiken in Zukunft auf uns zukommen könnten.

Wie erleben die Kunden die aktuelle Situation?

Hendrik Löffler hat beobachtet, dass die Entwicklungen der letzten Jahre den Horizont vieler Unternehmen erweitert haben und gezeigt haben, dass Prävention notwendig ist. Viele Unternehmen machen sich derzeit größere Sorgen als Hoffnungen auf Rückkehr zur Sicherheit.

Nach zweieinhalb Jahren Pandemie, was vor fünf Jahren noch undenkbar gewesen wäre, hat der russische Angriffskrieg einen weiteren Super-GAU verursacht. Sowohl die Bevölkerung als auch die Unternehmen haben viele Sorgen.

Die Transformation scheint sich auf vielen Ebenen gleichzeitig zu vollziehen: Fachkräfte sind ein knappes und begehrtes Gut, fossile Rohstoffe werden verabschiedet, neue Lieferketten entstehen und die Digitalisierung schreitet voran.

Niemand weiß genau, wohin die Reise geht und an welchem Punkt wir uns derzeit befinden, nicht zuletzt aufgrund der Gleichzeitigkeit ungleichzeitiger Phänomene, so Michael.

Die Rahmenbedingungen haben sich geändert.

Im Risikomanagement geht es darum, Unsicherheiten zu erkennen, die vom eigentlichen, unternehmerischen Plan abweichen. Die neueren Umstände sorgen aber für eine neue Komplexität in der Identifikation und gleichzeitig zu einem neuen Verständnis der Unternehmen für die Wichtigkeit.

„Auch unter Berücksichtigung aller politischen Willenserklärungen und sicherlich auch der Notwendigkeit einer Transformation sind die Rahmenbedingungen zwischenzeitlich ja so schwierig vorhersehbar geworden, dass wir gar nicht mit abschließender Sicherheit sagen können, dass wir uns gänzlich von fossilen Rohstoffen verabschieden oder eine Welt, wie wir das vor sieben Jahren noch geglaubt haben, in Friede, Freude, Eierkuchen haben, sondern das Gegenteil ist eingetreten.“

Wir können nicht einfach einen Hebel umlegen.

Nachhaltige Praktiken sind für die Zukunft unabdingbar, jedoch ist die Veränderung ein fortlaufender Prozess, eine Reise und kann nicht von heute auf morgen passieren. Gerade bei vielen mittelständischen Unternehmen muss man diese Reise systematisch angehen, bevor der Stöpsel gezogen wird.

Hendrik Löffler betont, dass er daran glaubt, dass diese Transformation funktioniert, wenn wir dies in der Gesellschafft fair und partnerschaftlich angehen.
Unternehmen müssen sich jedoch auch an die neuen Wertevorstellungen der jüngeren Generationen anpassen. Nicht zuletzt aus dem Aspekt der Rekrutierung, denn viele jüngere Menschen sind nicht mehr dafür bereit, für nicht Nachhaltige Geschäftsmodelle zu arbeiten.

„Wir wissen alle, dass das das, was in der Vergangenheit gewesen ist, sicherlich nicht mehr Basis sein kann für zukünftiges Leben und Wirtschaften in jeglicher Hinsicht.“

Neugierig geworden?

In Folge #05 gibt es viele weitere spannenden Fragen, über die gemeinsam philosophiert wird.

Hört und abonniert Philosoph bei eurem Lieblings-Streaming-Service oder hört ihn einfach direkt hier im Web-Player.

Philosoph erscheint zweiwöchig am Dienstag. Folgt sum.cumo Sapiens auf Social Media für mehr Updates!

Philosoph – der andere Versicherungspodcast ist eine hauseigene Produktion von sum.cumo Sapiens.

La página de done vienes no existe en la región o el idioma seleccionados.

Visita el Resumen de Contenidos de su región o traduzca esta página utilizando las funciones del navegador.

Diese Seite existiert in der gewählten Region oder Sprache nicht.

Besuchen Sie die Content-Übersicht für Ihre Region oder übersetzen Sie diese Seite mithilfe der Browser-Funktionen.